Firmenprofil

Unsere Leistungen

Förderung

Lexikon

LINKS

Kontakt

 

Abgasverluste




Bei der Verbrennung von Öl oder Gas im Heizkessel kann die eingesetzte Energie nicht ohne Verluste an das Heizsystem abgegeben werden. Die warmen Abgase, die über den Schornstein in die Atmosphäre entweichen, enthalten eine verhältnismäßig große Wärmemenge, die als Abgasverlust bezeichnet wird.

Der Schornsteinfeger stellt bei seiner jährlichen Emissionsmessung fest, ob die Verbrennungsqualität und der Abgasverlust bei Brennerbetrieb den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Er prüft, ob der Brenner funktioniert und die Anlage sicher ist. Selbst wenn er Ihnen einwandfreie Werte bescheinigt, sagt das nur wenig über die tatsächliche Energieausnutzung des Wärmeerzeugers ( Norm-Nutzungsgrad) aus, da diese maßgeblich auch durch die Höhe der Oberflächenverluste beeinflusst wird.

Abgasleitung

Durch die Nutzung der Abgaswärme arbeiten Gas-Brennwertheizungen mit deutlich niedrigeren Abgastemperaturen als andere Wärmeerzeuger. Sie können deshalb in der Regel nicht an einen herkömmlichen Schornstein angeschlossen werden. Die Abgase lassen sich aber problemlos durch eine dichte, feuchtigkeitsbeständige Abgasleitung aus geeignetem Material (z.B. Edelstahl, Kunststoff, Spezialglas) ins Freie abführen. Diese Leitung wird in einen geeigneten Schacht oder auch in den vorhandenen Schornstein eingezogen. Dadurch läßt sich der Aufwand für die Schornsteinsanierung in Grenzen halten. Wird das Brennwertgerät im Dachgeschoß installiert, können die Abgase ganz einfach über ein Doppelrohr direkt durch das Dach ins Freie geführt werden.


Absorber




Absorber sind integraler Bestandteil jedes Sonnenkollektors. Sie liegen unter der lichtdurchlässigen und reflektionsarmen Abdeckung des Kollektors, so dass sie direkt von der Sonne bestrahlt werden.

Der Absorber "schluckt" (absorbiert) die Sonnenstrahlung fast gänzlich, und die Sonnenenergie wird in Wärme umgewandelt. Hinsichtlich eines hohen Wirkungsgrades haben sich besonders Absorber ausgezeichnet, die - wie dies bei allen Sonnenkollektoren von Viessmann der Fall ist - hochselektiv beschichtet sind.

Amortisationszeit

Die energetische Amortisationszeit gibt an, wie lange ein System braucht, um die Energie zu dessen Herstellung wieder hereinzuspielen. Nur wenn die Amortisationszeit kleiner als die Lebensdauer ist, sieht die Bilanz positiv aus.
Der Erntefaktor gibt an, wie oft das System die zu seiner Herstellung benötige Energie während seiner Lebensdauer wieder hereinspielt. Im folgenden sind nun einige Werte für verschiedene erneuerbare Energien angegeben.